Die Band

Pascal Schweren

Klavier
 

Der Kölner Pianist Pascal Schweren, studierte klassisches Klavier an der Universität zu Köln und Jazzklavier an der Folkwanghochschule Essen. Die entscheidenden Impulse für die weitere Entwicklung gab der deutsche Ausnahmejazzpianist Andy Lumpp. So war Pascal Schweren schon früh Preisträger beim internationalen Jazzworkshop in Weimar mit Thomas Clausen und absolvierte während seines Studiums Auftritte mit großen Künstlern wie Kenny Wheeler und Norma Winstone. Abgerundet wurde die pianistische Ausbildung dann bei dem Rudolf Serkin Schüler Peter Orth, bei Prof. Ludger Maxsein sowie durch Meisterkurse z.B. bei Daniel Höxter und Glen Wilson. Dank seiner vielseitigen Ausbildung spielt Pascal Schweren mit zahlreichen Sängern, Instrumentalisten, Chören und Orchestern in der ganzen Vielfalt von Klassik / Jazz bis Pop / Musical. So ist er schon an zahlreichen interessanten Orten aufgetreten u.a. in der Zeche Zollverein Essen, Aaltotheater Essen, Philharmonie Essen, Grugapark Essen, Köln Arena, Kölner Philharmonie, Jazzschmiede Düsseldorf, Bürgermeisterhaus Essen-Werden, Thürmersaal Bochum, Zeiss Planetarium Bochum, Folkwanghochschule Duisburg, Marktkirche Hannover, Palais des Festival in Cannes, Felicja Blumental Center Tel Aviv, etc. Seit 2003 wird er regelmäßig von der Folkwanghochschule Essen als Korrepetitor beauftragt und war dort in Nachfolge von Prof. Wolf Burbat bis 2015 Dozent für Klavier und Musiktheorie. Aktuell 3 CD-Veröffentlichungen: „Dance Preludes“ (Shaked Duo), „Missing Persons“ (Soloklavierwerke von John Patrick Thomas) und „Poema“ (Jazzduo mit Imke Spöring & Gästen

Julian Buhe

Schlagzeug und Percussion
 

Punktgenau zu spielen, an den richtigen Stellen Akzente zu setzen, klar und deutlich zu differenzieren: das ist es, was Julian Buhe beim Schlagzeugspielen am meisten Spaß macht. Seine Vorbilder sind Größen wie Steve Gadd und Dave Weckl. Die Faszination für ihr ökonomisches, ausgewogenes Spiel ist seit jeher Teil seiner Motivation und er hat ausreichend Gelegenheit, diese Musiker und ihre Musik innerhalb seines Studiums im Fach Percussion und Drumset bei Alfonso Garrido (Mitglied der ehemaligen TV-Total Band „Heavytones“) und Alex Vesper (Drummer u. a. für DJ Bobo) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln zu besprechen. Seine Mitwirkung an Produktionen wie Hair am Landestheater Detmold in der Spielzeit 2011/12 und die seit dem regelmäßig stattfinden Musical-Projekte im ostwestfälischen und rheinländischen Raum, sowie sein Engagement an der Bigband der TU Dortmund waren für ihn grundlegende Ereignisse. Die musikalische Verbindung zu Chören ist eng; die zweite große Leidenschaft ist das Singen. Erst Anfang 2016 durfte er sich als Beatboxer mit dem international bekannten Pop-Chor Vocal Line die Bühne vor 2500 Zuschauern teilen. Seit 2014 steht Julian als Gründungsmitglied des Ensembles "Jadebuben" für Jan Böhmermann in seinem Politmagazin "Neo Magazin Royale" regelmäßig als Gesangs-Act vor der Kamera des ZDF Neo.
 

Alexander Hassler

Gitarre und Bass
 

Der Gitarrist Alexander Haßler erhielt bereits im Alter von sieben Jahren eine umfangreiche musikalische Grundausbildung. Neben Trompete, Schlagzeug und Bass stellte sich die Gitarre schnell als sein Hauptinstrument heraus. Unterricht erhielt er beim Wuppertaler Gitarristen Dirk Lattenkamp. Bereits mit 16 Jahren wirkte er bei diversen Studioaufnahmen und Musicalproduktionen mit. Zurzeit ist er Hauptdarsteller im Chormusical „Amazing Grace“ des Projektchors Lebenszeichen Siegen. Seine langjährige Banderfahrung, in verschiedenen Formationen, ermöglichten ihm Konzerte im In- und Ausland. 2015 schloss er sein Musikstudium an der Universität Siegen mit den Fächern Gitarre, Klavier und Gesang ab. Künstlerische Impulse erhielt er im Hauptfach Gitarre von Antje Asendorf und durch Meisterkurse bei Nicolas Goluses aus Rochester (USA). Zurzeit ist Alexander Haßler Referendar an der Gesamtschule Holweide mit den Fächern Musik und Sozialwissenschaften.

Foto von Matt Wade, lizensiert unter CC-BY-SA-3.0